Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzung


Hund_Ergaenzung

 

Der Hund verdaut immer noch wie ein Wolf, auch nach ein paar tausend Jahren Domestikation. Der Wolf ist darauf angewiesen, seine Beutetiere ganz zu fressen: mit Haut, Haaren und vor allen Dingen mit sämtlichen Innereien. Darin sind bei Pflanzenfressern selbstverständlich noch deren Futterreste enthalten. Dabei handelt es sich um Pflanzen in unterschiedlichen Stadien der Verdauung.

Das Fell der Beutetiere sorgt dafür, dass der Wolf keinen Zahnstein bekommt; es wirkt wie eine Zahnbürste. Die Pflanzenreste und auch Anteile der Darmflora der Beutetiere versorgen den Wolf mit allen essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen.

Ein Hund muss in besonderer Form ernährt werden, wenn ihm diese Art von natürlicher Ernährung fehlt. Sein Futter muss mit Nahrungsergänzungsmitteln aufgewertet werden. Die bieten ihm eine Rundumversorgung. BARF-Fütterung allein reicht nicht aus, da im Verdauungstrakt der Beutetiere Pflanzen ja in unterschiedlich prozessierten Stadien mitgefressen werden. Die Beimengungen von Obst oder Gemüse in Futtermittel sind der richtige Weg, können aber nicht ganz zum Ziel führen – roh oder getrocknet ist eben nicht halb verdaut. Deshalb macht Care4vet mit seinen im Programm gelisteten Nahrungsergänzungsmitteln u.a. zunächst den Hundedarm fit. Ansonsten sind sie mit allem angereichert, was ein Hund von Natur aus braucht.